Pan, seine Gehilfen und die Wesen der Natur vollbrachten ein ergreifendes Spiel. Lampenfieber herrschte bei den erstmals auftretenden Zweitklässlern, und auch sie trugen zum gemeinsamen Gelingen bei.

Klassenübergreifende Projekte gehören an der Waldorfschule zum Schulalltag. Die Schülerinnen und Schüler erleben so die Schulgemeinschaft als tragendes Element ihres schulischen Alltags und lernen im täglichen Miteinander. Unterstützt wurden sie vom Orchester der Schule.

Tribut an die Elementarwesen
Aus vielen Ländern gibt es Erzählungen über Elementarwesen, die ihre Kräfte in der Natur zur Wirkung bringen und dieser damit zu voller Entfaltung verhelfen. Diesen Elementarwesen gilt das "Mittsommer Spiel" von Marguerite Lobeck-Kürsteiner. Es erscheinen Zwerge, Luft- und Wassergeister, Salamander, Faune und Pan, gespielt von Christine Heer, Lehrerin an der Waldorfschule.
Die mit belaubten Buchen umsäumte, blumengeschmückte Bühne vermittelte sommerlich bunte Fülle und eine eindrucksvolle Mittsommerkulisse. Für die rundherum gelungenen Aufführungen am 19. und 20. Juni 2015  in Schaan und Feldkirch bedankten sich die Besucherinnen und Besucher mit anhaltendem Beifall.

 

Mittsommer Spiel 2015